VfL Hohenstein-Ernstthal zieht sich aus der Fußball-Oberliga zurück

Hohenstein-Ernstthal.

Der VfL Hohenstein-Ernstthal zieht mit sofortiger Wirkung seine Männermannschaft aus der Fußball-Oberliga zurück. Darüber hat der Verein am Dienstagnachmittag in einer Pressemitteilung informiert und die Entscheidung als Ergebnis einer umfassenden Vorstandsanalyse nach der Hinrunde dargestellt.

"Wir haben nur noch zwei Torleute und zwölf einsatzfähige Spieler, darunter einen seit Mitte August nach wie vor noch nicht vollständig genesenen Kicker und darunter auch drei Schichtarbeiter für den Trainings‐ und Spielbetrieb zur Verfügung. Wir haben im Verein aktuell keine Finanzierungswege, um den Kader in der Winterpause wieder wettbewerbsfähig aufzustocken", informiert der Vereinsvorsitzende Heiko Fröhlich.

Der VfL verweist darauf, dass sechs Spieler im Laufe der Hinrunde verletzungs-, berufs- oder familiär bedingt für den Rest der Oberligasaison ausgeschieden sind. "Wir bedauern im Verein diese Entwicklung einerseits und haben andererseits großen Respekt vor den Leistungen unserer Jungs in der Hinrunde mit zumeist nur null bis zwei Wechselspielern auf der Bank. Großer Respekt gilt auch der Leistung unseres Trainers Steve Dieske, der mit wenigen Wechseloptionen und oft weniger als zehn Spielern beim Training den Laden sportlich und sozial positiv gestimmt zusammenhielt und ordentliche 13 Hinrundenpunkte erreichte und gerade in der Schlussphase der Hinrunde aus wenig ganz viel machte", heißt es in der Pressemitteilung. (tyg/ewer)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.