Vordere Plätze für zwei Westsachsen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Langenbernsdorf/Zwickau.

Über Pfingsten haben sich die Springreiter Henry Stude (RFV Langenbernsdorf) und Felix Wassenberg (RFV Paulushof Zwickau) an einem Turnier im hessischen Richelsdorf beteiligt. Der 32-Jährige Stude war dort mit seinen Pferden Fairy Blue und Corny Star in der Prüfung M* zweimal platziert. "In der S**-Klasse hatte ich leider Pech und immer einen Fehler", berichtet Stude. Wesentlich erfolgreicher war er in Langenleuba-Oberhain. Dort belegte er mit seinen fünf Nachwuchspferden einen zweiten Platz und zwei dritte Ränge. Von Mittwoch bis Sonntag beteiligt sich Stude mit seinen drei Top-Pferden an einem weiteren Turnier in Österreich. Felix Wassenberg kam mit Casalita im L-Springen in Hessen auf den zweiten Platz. Zudem belegte er mit Coq de Bryère in der M**-Klasse Rang 8. In Langenleuba-Oberhain hatte er mehrere Platzierungen mit seinen Jungpferden erzielt. Als nächstes nimmt Wassenberg mit drei Pferden am Drei-Länder-Jugendturnier in Holschdubrau bei Bautzen teil. (rr)

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.