Bürger diskutieren über Einheitsstadt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Göltzschtal.

Etwa 30 Bürger aus den vier Verbundkommunen haben jüngst den digitalen Auftakt für eine Zukunftswerkstatt bestritten. Wie Städteverbundsprecherin Kerstin Schöniger mitteilt, habe sich dabei der demografische Wandel als die zentrale Frage herauskristallisiert. Ohne eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Falkenstein, Ellefeld, Auerbach und Rodewisch werde es nicht gehen, seien sich die Teilnehmer einig gewesen. Dabei sei auch darüber gesprochen worden, die Gründung einer gemeinsamen "Göltzschtalstadt" voranzutreiben. Das Projekt "Zukunftswerkstatt Kommune" wurde vom Bundesfamilienministerium initiiert und finanziert. Deutschlandweit nehmen 40 Kommunen teil, der Städteverbund zählt als eine Einheit. (suki)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.