Mann bei Unfall in Auerbach schwer verletzt

Am Mittwoch sind auf einer Ampelkreuzung in Auerbach drei Autos in einen Unfall verwickelt worden. Die Kreuzung wurde zeitweise gesperrt. Der Sachschaden liegt bei gut 31.000 Euro.

Auerbach.

Ein Schwerverletzter, drei beschädigte Autos und gut 31.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 11 Uhr in Auerbach ereignet hat. Nach ersten Informationen überquerten ein Peugeot und ein Skoda bei Grün die Kreuzung an der Oberen Bahnhofstraße/Albert-Schweitzer-Straße.

Ein Audi-Fahrer, der aus Richtung Zentrum kam, missachtete das rote Ampelsignal. Er prallte zunächst gegen den Peugeot, dann gegen den Skoda. Danach überfuhr er den Fußweg und und stieß einen neuen Glasfaserverteiler um. Auf Nachfrage bei der Polizei hieß es, der Verteiler gehöre zur Telekom.

Ein Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei bestätigte. Zwei weiteren Erwachsenen sowie drei Kindern, die als Insassen in den Autos saßen, passierte nichts. Die Kreuzung musste für etwa anderthalb Stunden teils gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit 14 Kameraden an der Einsatzstelle. (darö/em)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.