Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Rat beschließt Sanierung des Floßgrabens

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Grünbach finanziert Ausgabe über Pauschale

Grünbach/Muldenberg.

Finanzangelegenheiten bestimmten die Sitzung des Grünbacher Gemeinderates am Mittwoch. Die größte Ausgabe wurde zur Instandsetzung des Floßgrabens in Muldenberg auf den Weg gebracht. Die Firma UTR Umwelt- Tiefbau- und Recycling Bösenbrunn hatte dafür als einzige ein Angebot abgegeben. 47.581 Euro soll die Maßnahme kosten. Die Summe wird von der Gewässerpauschale, die der Freistaat Sachsen den Kommunen zur Verfügung stellt, gedeckt. In Absprache mit dem Ortschaftsrat von Muldenberg wurde beschlossen den Floßgraben von Schlamm und Bewuchs zu reinigen. Die hohen Kosten entstehen, weil der Schlamm auch abgefahren werden muss. Die höheren Marktpreise machen sich hier bemerkbar.

Weitere Maßnahmen für Grünbach sind für die kommenden Jahre geplant. Dort sollten die kleinen Gewässer, die Richtung Bahnhof ins Tal fließen, in Ordnung gebracht werden.

Weitere Ausgaben wurden für das Kinderspielvogtland beschlossen. Der Verein bekommt einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro zu den Betriebskosten. Neu ist, dass das Kispi auch Pachtzahlungen für den Parkplatz aufbringen muss. 3000 Euro fallen dafür in diesem Jahr an und werden von der Gemeinde aufgebracht. (mros)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.