Schlamm flutet Keller in Ellefeld

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Ellefeld.

Nachdem die Gemeinde in den vergangenen Tagen von Unwettern verschont geblieben war, hat sich am gestrigen Donnerstag ein Starkregen über Ellefeld entladen. Die Bilanz: Mehrere Keller mussten danach ausgepumpt, beziehungsweise die Hinterhöfe von Schlamm befreit werden. Betroffen waren Grundstücke an der Hammerbrücker Straße und vor allem an der Südstraße. "Dort hat der Regen den Schlamm von einem frisch gepflügten Feld bis in die Häuser gespült", berichtete Bürgermeister Jörg Kerber (parteilos) auf Nachfrage von "Freie Presse". Er sprach von drei, vier Kellern, in die der Schlamm eingedrungen war. Begonnen hatte das Gewitter gegen 16.30 Uhr. Zum Aufräumen waren danach etwa 20 Ellefelder Feuerwehrleute im Einsatz. Die Aufräumarbeiten dauerten noch bis in die gestrigen Abendstunden an. (lh)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €