Im Buswartehaus die Notdurft verrichtet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Elstertal.

Auf die üblen Zustände im Buswartehaus an der Haltestelle für die Busse in Elstertal haben Einwohner den Mühlentaler Gemeinderat Siegfried Hertel (Wählervereinigung Unterwürschnitz) aufmerksam gemacht. Die Hinterlassenschaften Unbekannter - sowohl Kot als auch Urin - könnten nicht mehr hingenommen werden, meinte Hertel. "Das Beste wäre, wenn das Buswartehäuschen wegkommen würde", fand der Abgeordnete. Neu ist das Problem nicht, erklärte Ratskollege Marcus Schubert (Freie Wähler Marieney-Saalig) als Bauhofverantwortlicher. Er könne kaum noch einen Kollegen zum Reinigen hierherschicken, sagte er - denn unterm Laub lauerten die "Tretminen". (hagr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.