Telekom nimmt Kündigung von Anschlüssen im Vogtland zurück

Nach viel Kritik lenkt die Deutsche Telekom ein und zieht die umstrittenen Kündigungen alter Festnetz-Telefonanschlüsse im Vogtland zurück. Dabei ging es um Ortsnetze, in denen derzeit der Breitband-Ausbau läuft, aber längst nicht - wie lange von der Telekom beabsichtigt - Ende 2018 abgeschlossen werden konnte. Sprecher Georg von Wagner: "Im Zusammenhang mit diesem Umbau ist es fälschlicherweise zum Versand von Kündigungen an einige Kunden gekommen. Die Kündigung hatte zur Folge gehabt, dass diese Kunden keinen funktionierenden Telefonanschluss gehabt hätten. Denn zum Zeitpunkt der Kündigung hätte die Telekom noch kein neues Produkt anbieten können. Dem Unternehmen ist somit ein Fehler unterlaufen, der so nicht hätte passieren dürfen." Wie Wagner erklärte, erhalten Betroffene ein Entschuldigungsschreiben. "Die Telekom versichert gleichzeitig, dass diese Kunden erst ins neue Netz wechseln werden, wenn die Umbauarbeiten abgeschlossen sind und die neue Technik einsatzbereit ist", so von Wagner. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...