Tirpersdorf erhöht Grundsteuer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Tirpersdorf.

Die Gemeinde Tirpersdorf erhöht rückwirkend zum 1. Januar die Grundsteuern. Das hat der Gemeinderat beschlossen. Der Hebesatz für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) steigt von 310 auf 370. Für bebaute und unbebaute Grundstücke (Grundsteuer B) wurde der Hebesatz auf 490 (bislang 390) festgesetzt. Die Gemeinde reagiert damit auf die schwierige Finanzlage, in deren Folge eine Nichtgenehmigung des Haushaltes droht. "Wir müssen die Lasten auf breite Schultern verteilen", sagte Bürgermeister Reiner Körner (parteilos). Durch Sondereffekte aus der Coronakrise im Vorjahr erhält Tirpersdorf in diesem Jahr keine Schlüsselzuweisungen vom Freistaat. Gleichwohl ist Tirpersdorf schuldenfrei und plant auch in Zukunft, keine neuen Kredite aufzunehmen, so der Bürgermeister. (tb)