Urkundenfälscher im Fernreisebus verhaftet

An einer Tank- und Rastanlage an der A 72 im Vogtland haben Bundespolizisten einen Mann erwischt, der noch eine Geldstrafe offen hatte.

Oelsnitz.

Im Gefängnis geendet hat für einen Mann (37) in der Nacht zum Dienstag die Fahrt in einem Fernreisebus auf der A 72 bei Oelsnitz. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Klingenthal mit. An der Tank- und Rastanlage Vogtland-Süd verhafteten Bundespolizisten den Serben. Er war Insasse eines Busses, den die Beamten auf der Route von München nach Warschau kontrollierten. Wegen Urkundenfälschung hatte den 37-Jährigen das Amtsgericht Dresden im Jahr 2016 zu einer Geldstrafe von 110 Tagessätzen zu je 15 Euro verurteilt. Weil die Gesamtsumme von 1650 Euro bislang nicht beglichen war und der Mann auch vor Ort nicht zahlen konnte, brachten ihn die Einsatzkräfte zur Verbüßung der 110-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt. (em)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.