Envia Therm heizt Handwerkerhäusern in der Elsteraue ein

Besucher von Veranstaltungen und Feiern in der historischen Häuserzeile können sich freuen: Seit Donnerstag ist umweltfreundliche Fernwärme für das Projekt des Unikat-Vereins angesagt.

Plauen.

Der Wärmeversorger Envia Therm hat sein Fernwärmenetz in Plauen erweitert. Seit heute liefert das Unternehmen der Envia M-Gruppe Energie in die Elsteraue, die sich anschickt, ein neues Stadtquartier zu werden. Erster Kunde in dem Viertel ist der Unikat-Verein, der neben den Weberhäusern auch die Handwerkerhäuser an der Bleichstraße betreibt. In den Galerie-Räumen sollen künftig Veranstaltungen stattfinden. Auch für private Feiern können sie genutzt werden. Dafür, dass gleichbleibend umweltfreundliche Wärme herrscht, seien auf 400 Metern Länge flexible Kunststoffrohre den Mühlgraben hinunter verlegt worden, so Projektleiter Jens Kliemann, Projektleiter. Investiert wurden rund 680.000 Euro. Laut Markus Löffler, dem stellvertretenden Leiter des Stadtplanungs- und Umweltamtes, handelt es sich bei der aufwendigen Erweiterung um das größte Projekt der Envia Therm überhaupt. In Plauen wird etwa einem Drittel der Bevölkerung durch die grüne Energie eingeheizt. (sasch)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...