Essen angebrannt: Rauchmelder ruft Nachbarn in Plauen auf den Plan

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Berufsfeuerwehr am Mittwochabend ins Plattenbaugebiet Chrieschwitz ausgerückt

Plauen. Die Berufsfeuerwehr Plauen ist am Mittwochabend in das Plattenbaugebiet Chrieschwitz ausgerückt. In einer Wohnung eines Elfgeschossers an der Karl-Friedrich-Schinkel-Straße hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Nachbarn waren darauf aufmerksam geworden. Der Inhaber der betreffenden Wohnung öffnete nicht, weshalb sie die Feuerwehr alarmierten. Die konnte die Wohnungstür öffnen, ohne Schäden zu hinterlassen. Der Inhaber war nicht zu Hause. Der Grund für den piependen Rauchmelder war schnell gefunden: Auf dem Herd, der vergessen worden war, auszuschalten, stand noch ein Essen, das inzwischen angebrannt war. Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, entstand kein größerer Schaden - der entstandene Rauch verzog sich durch einfaches Querlüften. "Schön, wenn ein Rauchmelder seinen Zweck erfüllt", sagte der Feuerwehrmann. (us)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.