Fahrradfahrer bei Stürzen schwer verletzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zwei Unfälle in Plauen ohne Fremdeinwirkung

Plauen.

Zu gleich zwei Unfällen mit verletzten Fahrradfahrern ist es am Donnerstag im Bereich des Polizeireviers Plauen gekommen. Einer dieser Unfälle ereignete sich am Vormittag an der Pawlowstraße. Eine Fahrradfahrerin befuhr laut Polizei gegen 8.35 Uhr mit ihrem Zweirad den Friesenweg in Richtung Marie-Curie-Straße. Eine Kia-Fahrerin war zur selben Zeit auf der Pawlowstraße unterwegs. In der Absicht, nach links in den Friesenweg einzubiegen, hielt sie ihr Fahrzeug ordnungsgemäß an der Haltelinie an, um der Radfahrerin die Vorfahrt zu gewähren. Die Vorfahrtsberechtigte erschrak jedoch und kam ohne jegliche Fremdeinwirkung zu Sturz. Hierbei verletzte sie sich am Kopf und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Zum zweiten Unfall kam es nur wenige Stunden später an der Voigtsgrüner Straße. Ein Zweiradfahrer war gegen 12 Uhr mit seinem Gefährt in stadteinwärtige Richtung unterwegs, als ihm während der Fahrt plötzlich seine Mütze vom Kopf flog. Er griff nach oben, verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Durch den Sturz kam er mit dem Kopf auf dem Bordstein auf und verletzte sich schwer. Zur weiteren medizinischen Behandlung wurde er ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand Sachschaden von rund 50 Euro. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.