Gartenhaus-Brand in Plauen löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Weitere Gebäude, Wiese und Buschwerk im Heidenreich wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Plauen.

Der Brand eines Gartenhauses im Plauener Heidenreich hat am späten Mittwochabend einen Großeinsatz mehrerer Feuerwehren ausgelöst. Zwei weitere Gartenhäuser der kleinen Gartenanlage hinter der Reußenländer Straße wurden in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer breitete sich rasch aus und ließ auch rund 250 bis 300 Quadratmeter Buschwerk und Wiese in Flammen aufgehen. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte das Gebäude bereits lichterloh und mit hoher Rauchsäule.

Nachbarn hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr gegen 22.30 Uhr alarmiert. Wie sie berichteten, waren sie durch zwei Knallgeräusche - vermutlich berstende Fensterscheiben - und einen Hilferuf aufmerksam geworden. Es blieb aber unklar, woher der Ruf kam: Personen kamen bei dem Brand nach Auskunft von Einsatzleiter Guido Scherer nicht zu Schaden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der Gefahr der weiteren Ausbreitung des Brandes kamen neben der Berufsfeuerwehr Plauen die freiwilligen Feuerwehren Plauen-Mitte, Neundorf und Jößnitz sowie ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Oelsnitz zum Einsatz. Insgesamt waren 58 Feuerwehrmitglieder und Mitarbeiter des Rettungsdienstes der Berufsfeuerwehr an Ort und Stelle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren während der etwas mehr als zweistündigen Brandbekämpfung 14 Atemschutzgeräteträger im Einsatz. Die war zunächst durch den schmalen Zugang zur Gartenanlage etwas erschwert, berichtete Einsatzleiter Scherer am Donnerstagmorgen. Die Wasserversorgung sei dank zahlreich verlegter Schläuche aber kein Problem gewesen. Die Reußenländer Straße war zwischen Chrieschwitzer Straße und Rosengrabenstraße vorübergehend gesperrt. Am Donnerstag wird ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei vor Ort erwartet. (us)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.