Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Krise im Nahverkehr eskaliert: Im Vogtland fahren ab Freitag keine Busse mehr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Im Vogtlandkreis fallen ab sofort alle Linien- und Schulbusse aus - mit Ausnahme der Stadtbusse in Plauen. Wie es dazu kam. Und welche Folgen es hat.


Registrieren und testen.

Das könnte Sie auch interessieren

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 23
    5
    klapa
    08.12.2022

    Für alles ist Geld da, man möchte nicht ausführen wofür, für den Transport unserer Kinder zur Schule offenbar nicht. Da läuft im Haushalt etwas schief.

  • 20
    3
    Bautzemann
    08.12.2022

    Ein klitzekleiner Beweis, dass der marktwirtschaftlich organisierte Staat, hier in Personalunion das Landratsamt, handeln muss. Was wird sich jetzt zum Wohle der vogtländischen Nutzer des ÖPNV entwickeln? Bekommen wir den VEB Kraftverkehr zurück? Hauptsache dieser Knatsch wird nicht auf dem Rücken der Busfahrer/ innen ausgetragen. Die gehören nicht zu den Empfängern eines Gehaltes der Wahlbeamten, die für die Organisation des ÖPNV in der Verantwortung stehen.

  • 18
    6
    ths1
    08.12.2022

    Solidarische Fahrgemeinschaften sind ja zunächst eine gute Idee. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Versicherungsschutz aus? Mein Tipp: erst denken, dann den Mund aufmachen.

  • 24
    6
    vomdorf
    08.12.2022

    Ist es nicht verboten, dass Eltern fremde Kinder zu Schulveranstaltungen fahren, weil kein Versicherungsschutz besteht? Die Eltern sollen sich gut überlegen, ob sie das Risiko auf sich nehmen, denn wenn was passiert ist das Geschrei groß.

    Deutschland im Jahr 2022….Man findet keine Worte und fragt sich, wo das noch endet.