Plauener Einzelhandel im 2G-Modus: "Es ist eine Katastrophe"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Gerade erst haben Inhaber und Betreiber den Zutritt zu ihren Geschäften neu regeln müssen. Jetzt droht erneut ein kompletter Lockdown. Die Stimmung unter den Betroffenen ist auf dem Nullpunkt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    1
    Bautzemann
    26.11.2021

    Dieses ganze Theater nimmt langsam kuriose Züge an. Da werden 76000 Ansteckungen über die Medien bekannt gegeben. Die Kliniken die noch vorhanden sind, sind rappelvoll. Patienten werden in andere Bereiche verlegt. Was macht die Politik? Sie ergeht sich in Appellen. Die im Amt befindliche Regierung kann nicht mehr, die neue will noch nicht. Die Betroffenheit vieler Menschen wird wohl bald umschlagen in Wut und Verzweiflung. Unsere Händler, Hoteliers, Gaststätten und Kleinunternehmen werden reihenweise aufgeben. Wo bleibt die regierende Hand? Quo Vadis Deutschland?

  • 2
    5
    Zaungast
    26.11.2021

    „… wobei die Methodik allerdings noch recht unterschiedlich ist.“

    Theoretisch gibt es zwei Möglichkeiten, sich als Geimpfter Zutritt zu 2G-Bereichen zu verschaffen: Mit gelbem Impfpass, der durch Augenschein überprüft werden muss, und dem digitalen Impfzertifikat, welches NUR durch die CovPassCheck-App des RKI überprüft werden kann (https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/covpasscheck-app/). Ein Personalausweis ist in jedem Fall erforderlich – aber den hat jeder.

    Praktisch gibt es noch eine dritte Möglichkeit: Man lädt sich das Muster eines Impfzertifikates aus dem Netz, z. B. [1], überschreibt Name, Geburtsdatum, Impfstatus - und zeigt es gemeinsam mit dem Personalausweis vor. Damit kommt man in Plauen überall hin, wetten?
    Hierzulande hat man von einer CovPassCheck-App nämlich noch nie was gehört.
    Ich habe es (mit echtem Zertifikat) hinreichend oft selbst erfahren.

    [1] https://www.nuernberg.de/imperia/md/zentral/dokumente/corona/muster_impfzertifikat_impfzentrum.pdf