Schulungen zu ritueller Gewalt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Der Verein Karo hat in dieser Woche in Plauen seine Schulungsreihe zu organisierter ritueller Gewalt und Trauma gestartet. An der ersten Veranstaltung, die im Landratsamt stattfand, nahmen Schulsozialarbeiter teil, teilte der Verein am Dienstag mit. Weitere Veranstaltungen seien in Planung. Die Teilnahme ist kostenlos. Menschen, die von Kindheit an sexualisierter, physischer und psychischer Gewalt durch Kulte oder andere Gruppierungen ausgesetzt waren, leiden ein Leben lang unter den Traumatisierungen. Betroffene suchen oft viele Jahre vergeblich nach Hilfe. Ziel der angebotenen Grundlagenschulung sei es, ein Identifizieren möglicher Opfer zu erleichtern und einen traumasensiblen Umgang mit ihnen zu fördern. Termine können angefragt und vereinbart werden unter der Rufnummer 03741 276851. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.