Ladendieb brüllt Nazi-Parolen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Ein zunächst geflüchteter Ladendieb konnte am Donnerstag in Plauen von der Polizei noch gestellt werden. Er hatte Lebensmittel entwendet, indem er diese in einen Rucksack steckte und ohne zu bezahlen den Einkaufsmarkt verließ. Eine Mitarbeiterin erkannte den Mann kurze Zeit später an einer Haltestelle neben dem Markt wieder, woraufhin sie die Polizei rief. Vor den Beamten versuchte der 28-Jährige zu fliehen und gab dabei immer wieder verfassungsfeindliche Parolen und Handzeichen von sich. Der Deutsche wurde aufgrund seines Zustandes in ein Krankenhaus gebracht. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.