Stromausfall in Reichenbach: Ursache noch nicht ermittelt

Kabelfehler führt zu Spannungseinbruch

Ein Kabelfehler in der Reichenbacher Altstadt hat am Sonntagabend zu einem etwa halbstündigen Stromausfall in Teilen der Stadt geführt. Wie Sprecherin Kerstin Müller von den Stadtwerken am Montag informierte, waren etwa 2835 Haushalte betroffen. "Ein kurzzeitiger Spannungseinbruch war jedoch im gesamten Stadtgebiet zu spüren", sagte Kerstin Müller von den Stadtwerken.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Am gestrigen Montag begann die Reparatur des im Bereich Zweirad Hering ausgemachten Kabelfehlers. "Derzeit forschen wir noch nach den genauen Ursachen", sagte Kerstin Müller und bat um Verständnis, dass am Sonntagabend nicht jeder Anruf in den Stadtwerke ankam. Der diensthabende Meister Gerd Gerber dazu: "Die Telefonnummer unseres Störungsdienstes war durch die vielen Anrufe überlastet, daher konnte nicht jeder Anruf entgegengenommen werden. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir haben uns darauf konzentriert, schnellstmöglich die Stromversorgung herzustellen."

Von den Stromausfall betroffen waren insbesondere Haushalte an der Rosa-Luxemburg-Straße, Burgstraße, Krummer Weg, Mosraberg, Joppenberg, Oberreichenbacher Straße, Obere Lindenstraße sowie in Teilen der Zwickauer Straße bis hin zur Sternsiedlung. Die erste Information über eine Störung war 21.28 Uhr beim Störungsdienst der Stadtwerke eingegangen. Mitarbeiter begannen sofort, die schadhafte Stelle zu lokalisieren und schalteten das Stromnetz so um, dass die betroffenen Straßenzüge kurz nach 22 Uhr nach und nach wieder mit Strom versorgt werden konnten. Gegen 22.20 Uhr waren alle Reichenbacher wieder mit Strom versorgt. (gem)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...