Wenige Kunden tragen weiter Maske

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Reichenbach.

Ob im Supermarkt, Geschäften des Einzelhandels oder in der städtischen Gastronomie - auch die Reichenbacher nutzen die per Freitag weggefallene Maskenpflicht, um beim Einkauf oder Essenholen nach Monaten der Maskierung wieder Gesicht zu zeigen. Das ist das Ergebnis nicht repräsentativer Ortsbegehungen und Befragungen des Verkaufspersonals am Freitag. Demnach trugen beispielsweise im Schenkerhaus am Postplatz nur ganz wenige Kunden einen Mund- und Nasenschutz. Eine Verkäuferin sagte, die Anzahl derjenigen lasse sich an zwei Händen abzählen. Eine Kundin, die mit Maske zum Einkauf gekommen war, sagte, sie wolle lieber weiter auf Nummer sicher gehen. Zumal ja die Inzidenzwerte wieder leicht stiegen und von einer Wiedereinführung der Maskenpflicht auszugehen sei. Ein anderer Kunde zeigte sich indes erleichtert, "endlich das Ding" nicht mehr aufsetzen zu müssen. Auf Abstandhalten beim Einkauf wolle er dennoch Wert legen. (gem )

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.