Breitenbach bekommt 14.000-Euro-Sirene

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Schönberg.

Eine neue Sirene gibt es im Schönberger Ortsteil Breitenbach. Die Technik befindet sich nun auf einem Mast der Agrargenossenschaft. Der Standortwechsel hat sich erforderlich gemacht, da ein bisher für die Sirene genutztes Gebäude abgerissen wurde. Die Kosten für Anschaffung und Montage der Technik belaufen sich auf rund 14.000 Euro. Schönberg rechnet mit einem 5000-Euro-Zuschuss aus dem Förderprogramm zum Auf- und Ausbau des Sirenennetzes. Durch die elektronische Sirene kann die Bevölkerung mit einem Signalton vor drohenden Gefahren gewarnt werden. "Sprachdurchsagen sind nicht möglich", sagt Bürgermeister Dietmar Öhler (CDU). Er berichtet, dass die Gemeinde weiter über ein funktionierendes Sirenen-Netz verfüge. Damit wären alle Ortsteile ausgestattet, also neben Breitenbach auch Schönberg, Köthel, Pfaffroda und Tettau. (hof)

Das könnte Sie auch interessieren