Drei Schwerverletzte bei Zusammenstoß in Wüstenbrand - Unfallfahrer hatte keinen Führerschein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die beiden Insassen des Audi hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt.

Wüstenbrand.

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag auf der Limbacher Straße in Wüstenbrand ereignet. Laut Polizei war ein 33-jähriger Audifahrer in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Skoda kollidiert. Der Audifahrer, sein Beifahrer (34) und der Skodafahrer (52) kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Polizeiangaben zufolge hatte der Audifahrer keine Fahrerlaubnis. Zudem roch er nach Alkohol. Eine Atemalkoholprüfung war wegen seiner Verletzungen nicht möglich. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Er und sein Beifahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. An den beiden Autos entstanden insgesamt 60.000 Euro Schaden. Die Limbacher Straße war von 15.45 bis 18.40 Uhr voll gesperrt. (sane)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    3
    lupus
    11.04.2021

    Hoffentlich sind die Unfallverursacher wenigstens versichert.

    Übrigens am UnfallortInsgesamt waren 12 Fahrzeuge! mit 45! Kameraden im Einsatz.
    6 Fahrzeuge und 22 Leute pro Unfallauto. Beeindruckend! Eine Ansammlung!