Oldtimer-Fan vereitelt Einbruch in Museum

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Classic-Zentrum von Oberlungwitzer Familie in Zwickau betroffen

Zwickau/Oberlungwitz.

Einem 39-jährigen Zwickauer verdankt die Oberlungwitzer Unternehmerfamilie Roth vermutlich, dass die Oldtimer in ihrem Classic-Centrum an der Breithauptstraße unversehrt und noch in voller Zahl stehen. Unter der Überschrift "Aufmerksamer Mitbürger verhinderte vermutlich einen Einbruch" meldet die Polizei am Montag einen Vorfall, der sich am frühen Sonntagabend ereignet hatte. Dem Zwickauer, der in der Nähe dieses Oldtimermuseums wohnt, war bereits am Nachmittag ein Mann aufgefallen, der sich an einem Autoanhänger auf dem Gelände zu schaffen machte. Ob er ihn stehlen wollte, ist unklar. Als der 39-Jährige ihn ansprach, floh der Unbekannte.

Der Zwickauer, der seinen Namen aus Sicherheitsgründen nicht der Öffentlichkeit preisgeben möchte, ist mit dem Hausmeister des Classic-Centrums befreundet. "Die alten Autos sind eine Schau, wenn man die sieht und daran arbeiten kann, ist das schon etwas Besonderes", erklärt er, was ihn dazu bewogen hat, am Sonntag gegen 17.45 Uhr auf dem Areal noch einmal eine Runde zu drehen. Plötzlich hörte er, wie sich Männer in einer Sprache unterhielten, die er nicht verstand. Er entdeckte zwei Personen in Jogginghosen, die versuchten, gewaltsam eine Eingangstür zu öffnen. Als er sie ansprach, spürte er nur noch einen Schlag im Genick. Dann wurde alles schwarz. Die Einbrecher hatten offenbar einen Komplizen, der den Zwickauer von hinten niederschlug. Der junge Mann ging kurz bewusstlos zu Boden. Als er wieder zu sich kam, rief er die Polizei. Er glaubt nicht, dass er nur durch einen Handkantenschlag zu Boden gegangen war. "Ich bin über zwei Meter groß", erklärt er und vermutet, dass der Angreifer eine Waffe benutzt haben müsse. Dennoch würde er wieder einschreiten, sollten die Einbrecher noch einen Versuch wagen, erklärt er. Die Polizei bittet nun Zeugen sich im Zwickauer Revier zu melden. Vor allem sucht sie nach Hinweisen zu dem dritten Täter.

Zeugentelefon 0375 44580

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.