Demonstration am Chemnitzer Frauengefängnis

Chemnitz. Etwa 300 Menschen haben am Sonntagnachmittag im Chemnitzer Stadtteil Bernsdorf für die Rechte von Gefangenen demonstriert. Zu der Aktion hatten vor allem Sympathisanten anarchistischer Gruppen aufgerufen. Die überwiegend jugendlichen Teilnehmer zogen vom Campusplatz zur Justizvollzugsanstalt an der Reichenhainer Straße, dem zentralen Frauengefängnis für Sachsen und Thüringen. Dort verfolgten zahlreiche Insassinnen das Geschehen von den vergitterten Fenstern aus.

Mehrere Redner forderten die Beseitigung von Missständen im Justizvollzug, die Übernahme des gesetzlichen Mindestlohns sowie sozialversicherungsrechtliche Reformen. Zudem wurden Postkarten von Gefangenen verlesen. Nach Zahlen des sächsischen Justizministeriums war das Chemnitzer Gefängnis im Februar zu mehr als 100 Prozent belegt. Im vergangenen Jahr hatten Insassen mit Sitzstreiks gegen Einschränkungen im Haftalltag protestiert, die wegen Personalmangels verhängt worden waren. (akli/micm)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    1
    Interessierte
    12.03.2018

    Das Frauengefängnis für Sachsen und Thüringen war zu ´mehr´ als 100 % belegt ...
    ( was muß man denn da gemacht haben , um dahin zu kommen ?
    ( ist man da nur schwarz gefahren oder hat die Zeche geprellt oder einen Schokoriegel geklaut ?

    Das zentralen Frauengefängnis für Sachsen und Thüringen ...
    ( früher war das mal in Stollberg , das hat man wohl nun hierhin verlegt ?

  • 18
    2
    vomdorf
    11.03.2018

    Wer es in Deutschland schafft ins Gefängnis zu kommen, hat in der Regel so viel auf dem Kerbholz, dass er froh sein kann, trocken, warm und satt seine Haftstrafe absitzen zu dürfen.

  • 21
    1
    BlackSheep
    11.03.2018

    Komisch, für die Opfer demonstiert keiner.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...