Bergstadt will von Leader profitieren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Scheibenberg.

Das Förderprogramm Leader, das zur Entwicklung des ländlichen Raums gedacht ist, geht ab 2023 in eine neue Förderperiode. In der Region "Annaberger Land" wird dafür derzeit eine neue Entwicklungsstrategie erarbeitet. Beteiligte Kommunen müssen sich an den Kosten - zum Beispiel für Verwaltung, Veranstaltungen und Co - nach einem Umlageschlüssel beteiligen. Im Fall von Scheibenberg wären das 4600 Euro. Da aber auch dieser Posten förderfähig ist, erhalten die Kommunen später 75 Prozent zurück. Laut Bürgermeister Michael Staib haben die Stadt und Privatpersonen bisher von Leader profitiert, weshalb sie sich auch weiterhin beteiligen möchten. Der finanzielle Aufwand für die Kommune sei überschaubar. (aed)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.