Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Dörfel

Dörfel. Bislang unbekannte Täter haben am frühen Samstagmorgen auf die Flüchtlingsunterkunft im Schlettauer Ortsteil Dörfel einen Brandanschlag verübt. Das bestätigte die Polizei. Bei dem Anschlag kamen keine Personen zu Schaden.

Ersten Angaben zufolge hatten gegen 4.20 Uhr zwei Sicherheitsbeamten im Gebäude einen dumpfen Knall gehört. Unmittelbar danach sollen die Sicherheitskräfte einen abfahrenden Seat mit vier Insassen beobachtet haben. Als sie daraufhin das Gebäude kontrollierten, entdeckten der Wachschutz zerbrochene Fensterscheiben und zwei Molotow-Cocktails. Einer der Molotow-Cocktails hatte bereits einen Teppich entzündet, sodass der Brand mit einem Feuerlöscher von einem der Sicherheitskräfte gelöscht werden musste. Der andere wählte währenddessen den Notruf.


Die alarmierten Feuerwehrkräfte sollen anschließend per Wärmebildkamera noch andere Glutnester gefunden haben und löschten diese ab. Der Brand hätte offenbar noch ein größeres Ausmaß annehmen können, da laut Polizei zwei weitere Molotow-Cocktails auf das Vordach der Unterkunft geworfen worden sind. Allerdings entflammten die beiden Brandflaschen nicht. So wurde bei dem Anschlag niemand verletzt. Informationen, wonach bereits vier Asylberwerber in der Einrichtung untergebracht waren, konnten von offiziellen Stellen nicht bestätigt werden.

Die Unterkunft in Dörfel soll künftig circa 110 Asylsuchende beherbergen, die in Kürze die Unterkunft beziehen sollten. Ob dieser Plan des Landratsamtes nun umgesetzt werden kann bleibt unklar. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
17Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    gelöschter Nutzer
    30.12.2015

    Die Rechtfertigung und Relativierung von Gewalt klingt aus der linken Ecke nicht viel anders als die aus der rechten Ecke. Jede Seite glaubt, eine Berechtigung für Steine Werfen, Leute verkloppen oder Randale wie in Leipzig zu haben. Demokraten sind auf beiden Seiten nicht zu finden, auch diejenigen, die ständig die Gefahr nur Rechts ausmachen, sind blind und festgefressen in ihrem Denken.

  • 2
    3
    gelöschter Nutzer
    28.12.2015

    @f1234: Jetzt werden sie mal nicht putzig!
    Nun mal Butter bei die Fische!
    Wann und bei welcher Gelegenheit habe ich hier irgendjemand das auf Recht auf Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit abgesprochen?

    "Sie sind genauso wenig Demokrat wie ein Maas, Gabriel, Steinmeier oder all die anderen Politdarsteller, die regelmäßig den Rechtsstaat aushebeln, um ihre Agenda am Willen der Mehrheit des Volkes vorbei durchzusetzen."

    Wer diffamiert hier eigentlich?

    Ganz sicher habe ich noch niemanden hier zum Rechtsradikalen gekürt. Das könnte ich auch gar nicht, da Hetzkommentare die darauf hindeuten würden hier gar nicht durchdringen können.
    Zu recht!
    Doch da wo rechtspopulistische Inhalte als Textbausteinen Verwendung finden, werde ich dies auch aufzeigen. Auch Gesinnungsgehilfen werde ich künftig beim Namen nennen, denn das ist MEIN gutes Recht auf freie Meinungsäußerung, auch wenn ihnen das nicht passt und sie daraus etwas herleiten was völlig haltlos ist.

  • 3
    3
    f1234
    28.12.2015

    @Saftpresse: Sie halten sich vielleicht für einen Demokraten, aber leider sind Sie hier in diesem Forum so ziemlich der Letzte, auf den dieses auch zutrifft. Wären Sie nämlich einer, so würden Sie von der Ihrigen abweichende Meinungen tolerieren und sich argumentativ damit auseinandersetzten. Wären Sie einer, dann würden Sie Bürgern dieses Landes zugestehen, ihr Recht auf Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit - für was auch immer, selbst wenn es für die NPD ist - wahrzunehmen. Wenn Sie Demokrat wären, dann würden Sie nicht Jeden, der Ihrer Einheitsmeinung nicht beipflichtet, als Rechtsradikal diffamieren.

    Sie sind genauso wenig Demokrat wie ein Maas, Gabriel, Steinmeier oder all die anderen Politdarsteller, die regelmäßig den Rechtsstaat aushebeln, um ihre Agenda am Willen der Mehrheit des Volkes vorbei durchzusetzen.

  • 2
    2
    gelöschter Nutzer
    28.12.2015

    @Attila: Man muss den rechten Terror als Demokrat schon deutlich beim Namen nennen! Zivilisiert, ist eben irgendwie anders.
    Anstatt sich an meiner Wortwahl zu stören hätten sie vielmehr Gelegenheit gehabt, sich gegen diese Umtriebe auszusprechen. Aber da kommt naturgemäß von ihnen gar nichts. Sie und ich wissen auch warum.

  • 5
    5
    Blackadder
    28.12.2015

    @pcomment: natürlich will Attila relativieren. Wenn man seine Kommentare eine Weile verfolgt hat, zeigt sich recht deutlich eine stramme rechte Gesinnung, die er auch nicht leugnet.

  • 4
    1
    pcomment
    28.12.2015

    @Attila: Man kann ja über die Wortwahl und die Ausdrucksweise streiten. Inhaltlich muss ich saftpresse allerdings recht geben.
    Mir ist aber nicht klar, was Ihr Beitrag vom 27.12. 21:00 Uhr sagen soll. Man könnte herauslesen, dass Sie diese Tat relativieren wollen. Meinen Sie das wirklich?

  • 2
    2
    geiluc
    27.12.2015

    saftpresse dieses verallgemeinern zeugt nicht gerade von viel lebenserfahrung und ist vielmehr ausdruck naiver hilflosigkeit etwas zu verurteilen was durchaus verurteilungswürdig ist...

  • 3
    6
    Attila
    27.12.2015

    Pervertiert, zuschlagen, Haß, Molotowcocktail, Dumpfbacke, Pack, geistige Brandstifter, Nazikonsorten - saftpresse zieht kurz vor Jahresschluß mit seinen Tiraden noch einmal alle Register.
    Das ist aus dem wunderbaren Deutschland innerhalb kürzester Zeit geworden – ein Land mit aufoktroyierter »Willkommenskultur«, die auch die letzten Reste des einstigen zivilisierten Zusammenhalts in der Bevölkerung schleift.

  • 6
    1
    27.12.2015

    Das ist schlicht kriminell und eine riesige Sauerei.

  • 5
    4
    Blackadder
    27.12.2015

    Dieser Anschlag trifft mich privat sehr - war das doch als Kind unsere Jugendherberge, in die wir mehrere Jahre hintereinander unsere Schulausflüge machten. Damals war es die Touristenstation "Otto Haustein". Bin ich froh, nicht mehr in der Gegend dort zu wohnen.

  • 6
    8
    gelöschter Nutzer
    27.12.2015

    Der pervertierte "besorgte Bürger" hat erneut zugeschlagen.
    Noch nicht einmal die besinnliche Weihnachtszeit läßt die "Beschützer des heiligen Abendlandes" Einhalt gebieten. Ihr Hass kriecht auch unterm Weihnachtsbaum aus jeder Pore. Wahrscheinlich haben sie ,mit den jetzt benutzten Schnapsflaschen, gerade noch auf ihre Familien angestoßen, bevor sie diese sie zu Molotowcocktails umfunktioniert haben. Das muß man wohl als Hinweis, auf dass was Deutschland im kommenden Jahr bevorsteht, werten. Jeder der hier diesen "Zeitgeist" schön redet oder relativiert ist für mich nicht mehr nur Dumpfbacke oder Pack. Die geistigen Brandstifter stehen den Nazikonsorten in nichts nach. Sie stiften zu diesen zu deren kriminellen terroristischen Handeln an und das macht sie zu Mittätern.

  • 9
    5
    Stefan1
    27.12.2015

    fp2012, warum muss man immer gleich alle in einen Topf werfen, wäre es nicht besser, sie kommen nach Schlettau und erklären den Menschen dort Öffentlich auf den Marktplatz ihre Ansichten und was sie von den nur nehmenden Sachsen halten.

  • 6
    4
    geiluc
    27.12.2015

    fp2012 wieso wir ? ich zähle mich nicht dazu...sie schließen sich da wohl mit ein ?

  • 8
    6
    geiluc
    27.12.2015

    feiertage vorbei...jetzt kommen die weintrinkenden wasserprediger wieder aus ihren ...

  • 8
    9
    fp2012
    26.12.2015

    @mittelpunkt:
    Au ja, das werden die sicherlich tun, nachdem wir ihnen die Häuser angezündet haben. Oh, wer da da oben auch immer ist, schickt Hirn herunter!

  • 18
    10
    mittelpunkt
    26.12.2015

    Da können sich dann ja die vielen Flüchtlinge beim Sandsäcke-Füllen revanchieren....

  • 17
    21
    fp2012
    26.12.2015

    Nun, bin ja mal gespannt, was bei der nächsten Hochwasser-Katastrophe passiert. Möglicherweise lassen uns die anderen dann ganz einfach absaufen.
    Dann haben wir es wahrscheinlich nicht anders verdient.
    Mittlerweile bin ich fest davon überzeugt, dass der Sachse groß im Nehmen ist, aber ganz klein im Geben. Pfui Teufel!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...