Bürgermeister will Test von allen fordern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Elterlein.

Ab der Ratssitzung im Januar will Elterleins Bürgermeister Jörg Hartmann (parteilos) von der vorgeschriebenen 3G-Regel abweichen und von jedem Teilnehmer einen tagesaktuellen Test verlangen. Das kündigte er zum Abschluss der jüngsten Zusammenkunft an. Hartmann beabsichtigt damit eigenen Angaben zufolge, für mehr Gleichbehandlung zu sorgen und der Spaltung der Gesellschaft entgegenzuwirken. Durchsetzen will er das Ganze über sein Hausrecht. "Ich hoffe, alle Räte und Gäste akzeptieren das." Wie rechtssicher sein Vorgehen sei und welche Handhabe er habe, falls jemand, der geimpft oder genesen ist, den Testnachweis verweigert, werde er noch prüfen lassen. Zuletzt hatte laut Hartmann ein Bürger die Stadt vorm Verwaltungsgericht wegen Ungleichbehandlung durch 3G-Beschränkungen verklagt. Die Klage sei gescheitert. Im Urteil sei auf die für Ratssitzungen mit Präsenz geltenden Regeln verwiesen worden. (kjr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.