"Freie Presse" vermittelt in Corona-Zeiten: Wer kann im Erzgebirge jemandem helfen?

Und wer benötigt Hilfe? "Freie Presse" vermittelt Helfer und Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Melden Sie sich bei uns!

Wenn Mitmenschen in Not sind, dann hat dies die Erzgebirger noch nie kalt gelassen. Ob Hochwasser oder Schneechaos, ob Brandkatastrophen oder schwere Krankheiten - immer wurde geholfen. Nun droht Corona das Leben in der Region zeitweise lahm zu legen. "Freie Presse" will Helfer und Hilfesuchende zusammenbringen.

Wer möchte womit helfen?
Wer benötigt welche Hilfe?

Wir bemühen uns um eine Lösung. Rufen Sie von 10 bis 14 Uhr bei uns an unter

Telefon: 03771 594-13241 oder 03725 3484-13644

oder senden eine E-Mail an: red.annaberg@freiepresse.de

Sie können uns auch bei Facebook kontaktieren www.facebook.com/FreiePresseErzgebirge


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.