Sammlungskonzept steht zur Abstimmung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Gut 3000 Kunstwerke der Malerei, Grafik und Plastik zählt mittlerweile die "Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst". Mehr als 120 Künstler setzen sich in ihren Arbeiten mit der Erzgebirgslandschaft auseinander. Zur Sammlung zählen auch die Nachlässe von Carl-Heinz Westenburger, Rudolf Manuwald sowie Kurt Teubner. Nun liegt den Mitgliedern des Betriebsausschusses des Kreistages des Erzgebirgskreises erstmals eine fast 40-seitige Konzeption für die Gesamtschau vor, die es in dieser Vielfalt so nicht gibt. In ihrer öffentlichen Sitzung an diesem Mittwochabend werden die Ausschussmitglieder über diese Konzeption abstimmen. Öffentlich präsentiert werden Teile der Sammlung im Galerieraum von Schloss Schlettau. Sonderausstellungen gab es bereits in Annaberg-Buchholz, Lugau, Döbeln und Oelsnitz. (ka)

Die öffentliche Sitzung des Betriebsausschusses beginnt am Mittwoch, 17 Uhr im Konferenzsaal des Landratsamtes in Annaberg. Weitere Themen sind der Jahresabschluss des Kulturellen Bildungsbetriebes sowie des Kul(T)our-Betriebes.

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.