Erneut Proteste in Zwönitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwönitz.

Erneut haben sich in der Zwönitzer Innenstadt am Montagabend Menschen versammelt, um gegen die aktuellen Einschränkungen durch Corona-Maßnahmen zu protestieren. Bei Facebook hatte eine selbst ernannte "Gemeindeversammlung Zwönitz" am Sonntag zu einen sogenannten Montagsspaziergang aufgerufen. Ungefähr 120 Menschen und damit wesentlich weniger als in den vergangenen Wochen kamen auf den Marktplatz. Von dort aus begaben sie sich auf einen "Spaziergang" durch die Stadt. Die Polizei war diesmal mit rund 30 Beamten vor Ort. In den vergangenen Wochen war es bei den "Spaziergängen" wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen "Spaziergängern" und Polizei gekommen. Als Gegenreaktion hatte das Bündnis "Wir sind Zwönitz" kürzlich eine eigene Kundgebung mit Musik und Tanz veranstaltet. (tjm)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €