Im Erzgebirge entsteht ein neuer Spielepark

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In wenigen Wochen soll in Schneeberg der größte Indoorspielpark Sachsens öffnen. Der Betreiber rechnet mit mehr als 100.000 Gästen im Jahr.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    05.08.2018

    @fschindl , das haben die Erzgebirgler für sich gebaut , das da oben ist eine Welt für sich , die fahren ´kreuz&quer´ hin und her und kennen jeden Fleck und jeden Baum und jeden Winkel ...

    Und Chemnitz hat wohl den Konkordia-Park ...
    Und ´unsere` Stadtwerke haben ja schließlich auch schon viel für uns getan , die haben uns den langen Schornstein erhalten , obwohl der gar nicht mehr nötig wäre und haben ihn saniert und bemalt und beleuchtet und sehr viel Geld dafür bezahlt - also das alles für uns Chemnitzer .....

  • 1
    7
    fschindl
    02.08.2018

    in Schneeberg? wer zum Teufel denkt sich so einen Unsinn aus? anscheinend haben die Stadtwerke zuviel Kohle übrig...

  • 5
    5
    Interessierte
    02.08.2018

    Das wäre sicherlich auch was für Chemnitz gewesen , da hätte die Stadt und vielleicht auch die Hotels viele Besucher gehabt ...