Nach Streit um Nazi-Symbole: Erste Entwürfe für Versöhnungsglocke

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    gelöschter Nutzer
    01.11.2019

    @Malleo: Auf der Autobahnauffahrt steht allerdings keine Würdigung wie auf der Glocke. Solange die Naziglocke hängt und bespielt wird, ist die Versöhnungsglocke nur wie ein Pflaster auf einem Blinddarmdurchbruch.

  • 1
    2
    Malleo
    31.10.2019

    distel...
    Geheimhaltung von Reichsautobahnen auch nicht.
    Rückbau oder Erklärungsschild an jeder Auffahrt?

  • 5
    0
    CPärchen
    31.10.2019

    Am Ende sollen es die Nutzer und Kirchensteuerzahler entscheiden, was passiert.

    Die gewählte Variante empfinde ich aber als sehr vernünftig. Man "sprengt" die Vergangenheit nicht weg, sondern setzt die Zeit fort.

  • 7
    14
    gelöschter Nutzer
    31.10.2019

    @Urlaub: Naziglocken lassen sich nicht ewig geheimhalten. Solche historischen Altlasten unter dem Deckel der Verschwiegenheit zu halten und zu ignorieren ist wie ein eitriger Pickel. Der geht auch nicht von alleine weg. Das muss aufgestochen und gereinigt werden.
    Ekliger Vergleich, ich weiß.

  • 11
    5
    Urlaub2020
    31.10.2019

    Wen ihr das nicht an die sprichwörtliche große Glocke gehängt hättet Wüste niemand davon typisch Deutsch