Zwei Zwönitzer legen Mandat nieder

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwönitz.

Über den Austritt zweier Zwönitzer will der Stadtrat der Bergstadt auf seiner Sitzung am Dienstag entscheiden. Margitta Böttger und Wolfgang Bude, die beide über die Liste der AfD gewählt wurden, hatten Anfang April um die Niederlegung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gebeten. Dies begründeten sie in einem Schreiben an Bürgermeister Wolfgang Triebert (CDU) damit, dass sich ihre Weltanschauung und Meinung über das Parteiensystem geändert haben. Böttger und Bude erklärten, dass die BRD als nicht vorhandener Staat auch keine Parteiengesetze und Verordnungen rechtsgültig erlassen darf. Wenn der Stadtrat der Bitte entspricht, hat die AfD-Fraktion nur noch zwei Mitglieder, da es auf der Wahlliste keine Nachrücker mehr gibt. (tjm)

Die Sitzung des Zwönitzer Stadtrates beginnt am Dienstag im Brauereigasthof der Bergstadt um 19 Uhr.

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.