Polizei nimmt Mehrfachtäter in Olbernhau fest

Olbernhau.

Schlafend in einem Partyzelt hat die Polizei am Dienstagvormittag einen 28-jährigen Mann ertappt, der seit Mitte Juli mehrere Straftaten in Olbernhau und Deutschneudorf begangen haben soll. Nach Angaben der Polizei wird er verdächtig, mindestens sieben Diebstähle in Olbernhau und Deutschneudorf begangen zu haben. Hinzu kommen Anzeigen wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. "Bei den Diebstählen hatte der Mann sich Zutritt zu Häusern und Kellern verschafft und dort Fahrräder, Fahrradteile oder Kleingegenstände gestohlen. Teilweise nächtigte er in den Gebäuden und konsumierte vorgefundene Lebensmittel", teilt die Polizei mit.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde der 28-Jährige am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser setzte einen bestehenden, mit Auflagen außer Vollzug gesetzten Haftbefehl wieder in Vollzug. Daraufhin wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, so die Polizei weiter: "Knapp ein Dutzend weitere Straftaten der vergangenen Wochen in Olbernhau und Deutschneudorf könnten ebenso auf das Konto des 28-Jährigen gehen. Dabei handelt es sich um Diebstähle, die in Art und Weise der Begehung sowie Tatzeiten und Tatorten deutliche Parallelen zu den anderen Taten aufweisen." (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...