Feuerwehr rückt nachts zu Brand in Niederwürschnitz aus

Eine überdachte Sitzgelegenheit hatte in der Nacht zum Sonntag gebrannt. Die Ursache des Feuers ist bisher unklar.

Niederwürschnitz.

Zu einem Brand ausgerückt sind in der Nacht zum dritten Advent in Niederwürschnitz Feuerwehr und Polizei. Nach Polizeiangaben war es an der Hohensteiner Straße auf einem Grundstück in einem überdachten Sitzplatz, ähnlich eines Pavillons, zu einem Feuer gekommen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Ein Brandursachenermittler wird am Sonntag den Brandort untersuchen. Die Ermittlungen dauern an. Im Einsatz waren über 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Niederwürschnitz und Lugau sowie die Polizei und der diensthabende Kreisbrandmeister. (mrz/em)

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.