Fly-Line Oberwiesenthal

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

... im Erzgebirge kommt in den sechs Wochen Sommerferien bestimmt keine Langeweile auf. "Freie Presse" empfiehlt einige Ausflugstipps für wirklich jedes Wetter.

Erzgebirge.

Endlich Sommerferien! Am Freitag erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse. Danach stehen in Sachsen sechs Wochen Sommerferien an. Und da in diesem Jahr der Hit "Wann wird's mal wieder richtig Sommer" von Rudi Carrell passender nicht sein könnte, gibt die "Freie Presse" im Erzgebirge ein paar Tipps für gutes, aber auch schlechtes Wetter.

Darüber hinaus bieten im Erzgebirge auch viele Vereine und Einrichtungen Veranstaltungen, Kurse, Sport und Spaß an. Für voraussichtlich acht Termine hat der Kreissportbund beispielsweise interkulturelle Ferienfreizeiten organisiert. Sie finden in Aue-Bad Schlema, Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz statt. Breakdance, Drums Alive, Karate stehen im Fokus. Geplant sind die Veranstaltungen am 10., 12., 17., 19., 24., 26. und 31. August sowie am 2. September. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren. Anmeldungen sind möglich unter www.ksberzgebirge.de.

Und sollte der Sommer am Ende dann doch wie früher werden, stehen für all diejenigen, die nicht am Meer sein können, die hiesigen Freibäder und Seen hoch im Kurs. Der Tourismusverband Erzgebirge listet auf seiner Internetseite knapp 40 Bäder und Seen auf. Von Naturbadeteichen über klassische Freibäder bis hin zu Seen reicht die Auswahl. Die sechs Wochen Sommerferien würden reichen, um beinahe jeden Tag woanders baden zu gehen.

Wem es dafür zu kalt sein sollte, dem seien die Rad- und Mountainbike-Strecken empfohlen. Es muss ja nicht unbedingt gleich der Stoneman Miriquidi an einem Tag sein. Drei tun es auch, die Ferien sind lang. Oder doch lieber Blockline? Wem die Puste da zu schnell ausgeht, kann aufs E-Bike umsteigen. In der Region gibt es Dutzende Verleihstationen - egal, ob man gerade in Oberwiesenthal oder Zschopau ist.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.