Gornsdorf: Feuerwehr rettet Katze aus Abwasserohr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Gornsdorf.

Eine Katze haben Kameraden der Feuerwehr am Montagabend in Gornsdorf gerettet. Ersten Informationen zufolge war ein Mopedfahrer gegen 21.30 Uhr auf der Hauptstraße mit dem Tier zusammengestoßen und weitergefahren. Die Katze rannte nach der Kollision in den angrenzenden Gornsdorfer Bach und verkroch sich in ein Abwasserrohr. Die Besitzer des Tieres riefen die Feuerwehr.

Zwei Kameraden begaben sich in den Bach zu dem betreffenden Rohr. Weitere Kameraden öffneten auf einem zirka fünf Meter entfernten Grundstück einen Kanaldeckel. Anschließend nutzten die Kameraden  Schornsteinfegerwerkzeug, um die Katze aus dem Rohr zu treiben, direkt in die Hände der Feuerwehrmänner. Dies gelang erst nach gut einer Stunde. Die sichtlich mitgenommene und offenbar verletzte Katze wurde ihren Besitzern übergeben und in eine Tierklinik gebracht. Im Einsatz waren neun Kameraden von der Feuerwehr Gornsdorf. (mär/sane)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.