Illegal Eingereiste in Marienberg entdeckt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Marienberg.

In zwei Fällen sind am Donnerstag in Marienberg vermutlich illegal eingereiste Personen entdeckt worden. Demnach kontrollierten Einsatzkräfte der Bundeszollverwaltung gegen 14.15 Uhr an der B 174 ein Taxi mit tschechischer Zulassung. Im Fahrzeug befanden sich neben dem 24-jährigen tschechischen Taxifahrer vier weitere Personen. Diese konnten keine Dokumente vorweisen, die ihren Aufenthalt legitimierten. Nach eigenen Angaben handelt es sich um syrische Staatsangehörige. Aufgrund des Verdachts der unerlaubten Einreise und der Einschleusung von Ausländern wurden alle Fahrzeuginsassen zum Bundespolizeirevier Cämmerswalde gebracht. Später wurde durch Pilzsammler bekannt, dass sich in einem Waldgebiet unweit der B 174 Gepäckstücke befinden sollen. Außerdem wurde beobachtet, wie mehrere Personen abgesetzt worden sind. Daraufhin kam der Bundespolizeihubschrauber zum Einsatz, um das Waldgebiet abzusuchen. Entdeckt wurde dabei ein 40-jähriger türkischer Staatsangehöriger ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente. Er wurde nach Schmalzgrube ins Revier der Bundespolizei gebracht. (bz)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.