Pyrotechniker bringen Himmel über Borstendorf zum Funkeln

Über 300 Fans verfolgten am Samstagabend, wie die mehr als 1000 Feuerwerk-Effekte in den Himmel geschossen wurden.

Borstendorf.

Den Himmel zum Leuchten gebracht haben am späten Samstagabend Jonas Neumann und seine 20 Mitstreiter. "Wir wollten einfach etwas Lebensfreude verbreiten", erklärt der 26-jährige Grünhainichener, warum er Feuerwerk-Fans zu dieser Aktion aufgerufen hatte. Vertreter aus mehreren Orten Sachsens folgten der Einladung. "Alle kennen sich untereinander, viele haben einen eigenen Youtube-Kanal", sagt Neumann, der selbst ein Feuerwerk-Geschäft betreibt. Da zahlreiche Dorffeste, Geburtstagspartys und Hochzeitsfeiern der Corona-Krise zum Opfer fielen, hatten er und seine Bekannten viel Pyrotechnik übrig. "Insgesamt waren es über 1000 Effekte. Weil die Aktion so spontan war, konnten wir keine spezielle Choreografie erstellen", so der Organisator über das Wildenstein-Feuerwerk. Doch auch ohne Musik genossen mehr als 300 Zuschauer das 15-minütige Spektakel über dem Borstendorfer Sportplatz und dankten den Veranstaltern mit langem Beifall. (anr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.