Schwer beladener Lkw fällt auf A4 bei Frankenberg um

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Autobahn war mehrere Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 69.000 Euro.

Frankenberg.

Am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr hat ein Lkw-Fahrer auf der A4 zwischen Frankenberg und Hainichen (Richtung Dresden) aus bisher unbekannter Ursache die Gewalt über sein Fahrzeug verloren und ist quer über die Richtungsfahrbahn in die Mittelleitplanke gefahren. Der mit schweren Holzbrettern belade Lkw fiel anschließend um und blieb auf dem linken und mittleren Fahrstreifen liegen. Der Fahrer kam leichtverletzt in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 69.000 Euro. 

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Räumungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zwischenzeitlich konnte der Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Durch herumfliegende Fahrzeugteile des Lastwagen wurden auf der Gegenfahrbahn ein Kia und ein Mercedes Kleintransporter beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Verletzte wurde dabei niemand. Auch die Richtungsfahrbahn Chemnitz musste für das Beräumen kurzzeitig gesperrt werden. Vor Ort war die Feuerwehr Frankenberg im Einsatz. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.