Blitzschlag löst Brandmelder aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Geringswalde.

Eine Gewitterfront, die am Dienstag auch über Geringswalde zog, hat gegen 21.45 Uhr die Feuerwehr ausrücken lassen. Grund war ein Blitzeinschlag. Die dadurch entstandene Überspannung hatte die Brandmeldeanlage der Messerfabrik TKM an der Mittweidaer Straße überreagieren lassen. "Wir hatten versucht, die Anlage zurückzusetzen, was aber nicht gelang", erklärte Einsatzleiter Jan Bretschneider. Das bestätigt TKM-Geschäftsführer Marcel Wiedbusch. "Durch die Überspannung kam es zu einer Irritation des komplizierten Systems. Aus bisher ungeklärter Ursache wurde kein Hausalarm ausgelöst. Unsere Mitarbeiter hatten nichts mitbekommen, bis die Einsatzfahrzeuge auf dem Hof standen." Schäden seien nicht zu beklagen. Denn sensible Maschinen seien vorsorglich vor Beginn des Unwetters vom Netz genommen worden. Im Einsatz, der bis gegen 23 Uhr dauerte, waren 26 Aktive der Wehren aus Altgeringswalde, Arras und Geringswalde. (grün)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.