Corona: Bürger halten sich an Ausgangsbeschränkung

In Penig haben die Politesse und die Bürgerpolizistin geschaut, ob Geschäfte, die nicht öffnen dürfen, dennoch geöffnet haben. Verstöße seien nicht festgestellt worden, so Ordnungsamtsleiter Gert Benndorf. Auch an den Folgetagen sollen Bürger angesprochen werden und auf die geltenden Bestimmungen hingewiesen werden. Später dann sollen die Kontrollen verschärft werden. In Rochlitz würden größtenteils die Regeln befolgt, bestätigt Hauptamtsleiter Mario Rosemann. Wie in Penig, so habe es auch in Rochlitz bereits am vergangenen Freitag Kontrollen gegeben. "Auf den Spielplätzen und auf der BMX-Strecke gab es keine Probleme", so Rosemann. Alle hätten sich diszipliniert verhalten. Allgemein hätten die Verwaltung und die Bürgerpolizistin viel Aufklärungsarbeit zu leisten. "Die Leute sind verunsichert, was die Regeln im einzelnen bedeuten." (ule)

Zum Mittelsachsen-Ticker


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.