Neue Rettungswache in Penig eingeweiht

Penig.

Seit Donnerstag rücken die Rettungswagen in Penig nicht mehr von der Reitzenhainer Straße, sondern von der neuen Rettungswache im Gewerbegebiet Wernsdorf zu ihren Einsätzen aus. Rund 1,7 Millionen Euro hat der Neubau gekostet, den Landrat Matthias Damm (CDU) am Nachmittag an den DRK-Kreisverband Rochlitz übergab. Die 18 Mitarbeiter und drei Azubis haben künftig bessere Arbeitsbedingungen. Zwei Rettungs- und ein Krankentransportwagen sowie Reservefahrzeuge sind am neuen Standort stationiert. Im Mai 2017 begannen die Bauarbeiten. Auf dem fast 2200 Quadratmeter großen Areal entstand ein zweigeschossiger Flachbau mit einer Nutzfläche von mehr als 600 Quadratmetern. Die alte Rettungswache entsprach nicht mehr den Anforderungen an ein modernes Rettungswesen. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...