Penig: André Wolf wird neuer Bürgermeister

Penig.

Zäsur in Penig: Nach 27 Jahren wird mit André Wolf bald ein neues Gesicht im Rathaus der rund 8700 Einwohner zählenden Stadt die Amtsgeschäfte führen. Im zweiten Wahlgang setzte sich der 40-jährige Diplom-Ingenieur und dreifache Familienvater gegen seine vier Mitbewerber mit 42,7 Prozent deutlich durch. 1716 Peniger sprachen sich für den Christdemokraten aus. Wolf folgt damit dem langjährigen Stadtchef Thomas Eulenberger (ebenfalls CDU), der sich im Alter von 67 Jahren Ende des Monats in seinen Ruhestand verabschiedet.

Auf dem zweiten Platz landete Ronny Wiehl (Freie Wählergemeinschaft Penig) mit 38,7 Prozent und 1554 Stimmen. Abgeschlagen auf den weiteren Plätzen folgen Mike Tauchmann von den Unabhängigen Bürgern für Penig und Einzelbewerber Michael Jahn, die beide 335 Wähler von sich überzeugen konnten und auf 8,3 Prozent kamen. Für Einzelbewerberin Romy Möbius sprachen sich 79 Wähler (2 Prozent) aus.

Die Wahlbeteiligung lag bei 54,7 Prozent. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.