Pferdetransporter kippt auf A 72 um

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Penig.

Ein Pferdetransporter ist in der Nacht zu Donnerstag auf der A 72 bei Penig umgekippt. Der 65-jährige Fahrer war in Richtung Leipzig unterwegs, als er gegen 0.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Penig und Rochlitz nach rechts von der Fahrbahn abkam. Daraufhin kippte der Transporter auf die rechte Fahrzeugseite und blieb auf dem Bankett liegen. Laut Polizei schaffte der Fahrer die sechs Pferde nach dem Unfall aus dem Fahrzeug. Ob die Tiere verletzt wurden, prüft ein Tierarzt. Der 65-Jährige verletzte sich nicht. Der Transporter musste abgeschleppt werden. Schaden: gut 5000 Euro. Die Feuerwehren aus Langenleuba-Oberhain und Penig eilten mit zwei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften zum Unfallort. Laut Gemeindewehrleiter Thomas Cramer halfen ein Teil der Feuerwehrleute der Polizei, die Tiere sicher von der Autobahn runterzubringen. Die Tiere sind jetzt vorübergehend bei einem Landwirt untergebracht. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.