Stadionumbau: Linde muss weichen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Penig.

Die Sanierung des Peniger Stadions verläuft planmäßig. Ab kommenden Schuljahr kann die Anlage laut Bürgermeister André Wolf (CDU) voraussichtlich wieder genutzt werden. Probleme gibt es demnach keine, aber eine kleine Hürde, die alsbald aus dem Weg geräumt wird. Denn die große Linde in der Einfahrt muss gefällt werden. Das soll zeitnah passieren. "Das ist schade", sagte Wolf. Aber offenbar unvermeidbar, wie er verdeutlichte. Denn die Wurzeln hätten später den neuen Belag beschädigen können. Im Gegenzug werden aber drei neue Bäume auf dem Sportgelände gepflanzt. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.