Stadträte beschließen Budget für Ortsteile

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Geringswalde.

Die Ortsteile der Stadt Geringswalde werden künftig mehr finanziellen Spielraum haben. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. Neben einem Sockelbetrag von 1000 Euro erhält jede Ortschaft 4 Euro pro Einwohner. Damit gelten folgende Budgets: Aitzendorf und Dittmannsdorf (289 Einwohner) 2156 Euro, Arras (191) 1764 Euro, Altgeringswalde (422) 2688 Euro und Holzhausen mit Neuwallwitz und Hoyersdorf (404) 2616 Euro. Gleichwohl kann das Geld erst mit einem beschlossenen Haushalt für die kommenden zwei Jahre fließen, teilte Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos) mit. Haushaltdebatte und Beschluss stünden jedoch noch aus. Initiiert hatte das Mehr an Eigenverantwortung der Ortsteile beim Umgang mit öffentlichen Mitteln die Linksfraktion des Stadtrates. (grün)

Das könnte Sie auch interessieren