Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

MDR streicht beliebte Sendereihe aus dem Programm

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Viele Zuschauer werden sie vermissen. Nach mehr als 25 Jahren wird schon in wenigen Wochen das letzte Mal eine sehr populäre MDR-Sendung über den Bildschirm flattern - weil die Sendeanstalt Kosten sparen muss.


Registrieren und testen.

1515 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 24
    2
    Bautzemann
    22.08.2023

    Hab gerade mal recherchiert. Die MDR Intendantin K. W. hatte 26.000 ,00 € Monatssalär und die Rente ist der ARD 19000 € / Monat wert. Das ist nur ein Fall! Was zahlt der Gebührenzahler noch in dieser Mediengesellschaft? Was ist der besondere Wert dieser Leute?

  • 10
    2
    tofame
    22.08.2023

    Das ist sehr schade. Für mich ist Hauptsache gesund schon seit Jahren meine Lieblingssendung Donnerstags. Immer sehr informativ und gut moderiert und mit vielen super Tipps für zuhause. Die Zeitung wird wohl dann auch eingestellt?
    Visite ist nicht so schön das werde ich nicht kucken. Dann bleibt der Fernseher aus.

  • 14
    4
    Zeitungss
    22.08.2023

    Die Tagesschau der ARD, der SRG und den ZIB-Sendungen des ORF gemischt und durch 3 geteilt zeigt das wahre Chaos in Europa. Nun hat nicht jeder die Möglichkeiten diese Sender zu empfangen, worauf man baut. Soll heißen, wer sich informieren will, muß etwas weiter ausholen und dabei handelt es sich nur um den deutschsprachigen Raum.
    Und Malleo, Informationen kommen heute von OBEN (Sat), in einigen Teilen Deutschlands läuft wegen mangelnden Ausbau 19.30 noch immer die AK mit Klaus Feldmann & Co und am Montag der "Schwarze Kanal".Gesagt werden soll damit, wer Informationen braucht, bekommt sie ohne den deutschen kostenintesieven ÖR mit seinen ausufernden Gewohnheiten. Weiter denken darf jetzt jeder selbst oder zum roten Hacken greifen.

  • 7
    4
    0laf
    22.08.2023

    @Malleo: Danke für den Tipp und schönen Urlau,b, aber das trifft leider nicht nur auf die ÖRM zu. Eigentlich finde ich die Idee ÖRM nicht schlecht, nur die Ausführung ist miserabel. Einen Zugang zu umfassender unabhängiger Information, Bildung und Aufklärung.
    Mir haben Medienwissenschaftler wie Michael Meyen und Linguist Noam Chomsky bereits die Scheuklappen von den Augen genommen.

  • 11
    5
    Bautzemann
    22.08.2023

    Hauptsache gesund! Dieses Gesundheitssystem benötigt eine solche Sendung nicht, oder etwa doch? Schaut Euch an wie die Intendanten und Programmdirektoren der Sendeanstalten der ARD von den Zwangsgebühren belohnt werden. Wundert es da noch, wenn die dritten Programme sich mit Wiederholungen übertreffen? Öffentlich- Rechtlich kann man getrost auch als Staatsfernsehen und Rundfunk bezeichnen. Sie stehen der Verblödung der Bevölkerung wie die Privaten es machen, in nichts nach. Jeder weiß, Meinung wird von Burda, Springer oder Funke gemacht. Wenn sich Politiker hinstellen und behaupteten man benötigt diese Sprachrohr für die Politik, ist das schon mehrfach gelogen. Malleo hat Recht, 1000 Km vom Geschehen oder aus der Hotellobby zu berichten ist in der Tat wahrhaft und verständllich.

  • 15
    4
    Malleo
    22.08.2023

    Olaf
    Noch eine Bemerkung dazu.
    "Wer über dieses Land informiert werden will, liest ausländische Medien."(Haller)
    Das sagt alles zu den ör.

  • 16
    4
    0laf
    22.08.2023

    Die teuerste zwangsalimentierte "Erziehungsanstalt" der Welt brauch Geld?
    Mit weit über 8 Milliarden € (ohne Einnahmen aus Werbung und Produktionen) kommt man nicht mehr aus. Vielleicht sollte diese verkrustete und in Teilen zum Selbstbedienungsladen entwickelte Anstalt mal auf den Prüfstand gestellt werden ? Die Zuschauer könnten in Zeiten der Digitalisierung darüber abstimmen, welche Sparten außer einem gewissen Grundstock an Nachrichten, Kultur und Regionalem erhalten bleiben. Der Rest kann sich auf dem konzernorientierten Medienmarkt bewerben. Die Zeiten sind nicht mehr vergleichbar als Menschen auf diese Art Medien angewiesen waren oder die Kanalisierung umfassender Informationen Herrschaftswissen bedeutete.

  • 16
    5
    Malleo
    22.08.2023

    Hauptsache Slomka, Hallali und Co. bleiben zur öffentlich regierungsnahen "Weiterbildung."
    Nicht zu vergessen die authentische Kriegsberichterstattung von Eigendorf aus der Hotellobby.
    Schönen Abend.
    In Karlshagen kommt gar nichts an- wir sind im Land der digitalen Enthaltsamkeit!

  • 15
    7
    Hinterfragt
    22.08.2023

    Da fragt sich doch der genervte Zwangsgebührenzahler:
    Wenn sowieso alles von anderen Sendern übernommen werden soll, warum leistet sich dann eine ARD diese ZIG Regionalsender.
    Da könnte man genug einsparen!

  • 10
    4
    LukeSkywalker
    22.08.2023

    AHA ...ein nochmal verbessertes Zusammenspiel innerhalb der ARD bringt also ein noch vielseitigeres Programm? bleibt zu Hoffen das man MDR aktuell beibehält und demnächst nicht auf allen Regionalsendern 20.00Uhr vielseitig mit der gleichen Tagesschau "berieselt" wird nur um dort auch noch kosten zu sparen da kann man auch gleich Tagesschau24 ganztags laufen lassen reicht schon wenn einige ARD zugehörige Sender sind ja schon kreativ genug und bringen Sendungen die man Sonntag früh vermeidet damit das vegane gendergerechte Mittagessen halbwegs schmeckt erst in der Woche abends
    bisher war es der MDR der durch Abwechslung mit jenen EIGENEN Sendungen auf viel und geschaut wurde(bestätigte mir sogar Verwandschaft aus der Region Bodensee sogar dort Ansässige wanden sich dem Eigenen Regionalsender ab

  • 17
    4
    Zeitungss
    22.08.2023

    @nordlicht: Aus der Konservendose im Keller ist nun einmal billiger und selbst die Beschaffung von dort läuft ohne Personalaufwand, ein Klick genügt. Warum also noch aufwendige Eigenproduktionen, die Personalkosten sind dank Corona und Ukrainekrieg explodiert, so die allgemeine Begründung für die heutigen Mondpreise in allen Bereichen. Die Sommerlöcher bei ARD & ZDF werden uns lange erhalten bleiben. Eingemachtes geht auch nicht immer, müssen diese doch mit Warnhinweisen (WDR) versehen werden um den Zuschauer nicht auf falsche Gedanken zu bringen. So sieht heute der ÖR, mit Plichtgeldern finanziert, aus und es ist absolut keine Besserung in Sicht, wohl eher das Gegenteil.

    Schönen Fernsehabend !!!

  • 16
    6
    harmoniummueller
    22.08.2023

    Es ist die Selbstbedienungsmentalität der ARD und ihrer Landessender. Und wenn ich dann noch sehe, daß die Tochter des letzten SED-Bezirkssekretärs von Karl-Marx-Stadt den Sender Jahrzehnte lang geleitet hat und wie hoch deren Bezüge und die nachfolgenden Ruhegehälter sind, dann kommt mir...

  • 14
    2
    nordlicht
    22.08.2023

    Ist schon schade. Informatives wird eingestellt. Ich habe es fast immer eingeschaltet. Die Krimis nebst Wiederholungen, bringen wahrscheinlich mehr Geld.

  • 19
    5
    Zeitungss
    22.08.2023

    Hat Schlesinger (damals RBB) ihre Ausuferungen schon zuückgezahlt ??? Man lebt bei der ARD generell auf hoher Welle, was auch auf den MDR Auswirkungen hat. Und KT, was die Spielchen betrifft, das Puplikum ist beteiligt, kostet in solchen Fällen nichts und zahlt "nur" für den Empfang am Abend. Die Finanzierung dafür ist gesichert, was will der Zuschauer noch erwarten ??? 3 olle Tatorte am Tag füllen auch die Programmspalten der ARD-Sender und der Bürger fragt sich schon, was mit den stolzen Gebühren eigentlich veranstaltet wird. Der ARD-Vorsitzende kann zwar seine monatliche Gage kaum allein transportieren, gefolgt von der Führungsriege, da bleibt nicht viel fürs Programm, eine Grungrechenart, welche bei uns damals noch gelehrt wurde. Heute haben die Rechenarten bekanntlich viele UNBEKANNTE.

  • 19
    7
    KTreppil
    22.08.2023

    Schade, es war ein Format mit Niveau und dazu noch wirklich informativ. Hauptsache solch übertriebenes Zeug wie mach dich ran oder diese Sommer- oder Weihnachtsmarktspielchen laufen weiter. Sind wahrscheinlich billiger und das Publikum übernimmt die Hauptrolle (...macht sich zum ...).