Juwelen-Raub in Dresden: Siebter Tatverdächtiger festgenommen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Festnahme erfolgte am Rande der Hauptverhandlung.

Einen 22-Jährigen, der der Hauptverhandlung zum Einbruch in das Historische Grüne Gewölbe als Besucher beigewohnt hat, haben Beamte der Dresdner Polizei am Dienstagnachmittag festgenommen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dresden wird dem 22-jährigen namens Jihad R. Beihilfe zum schweren Bandendiebstahl, Beihilfe zur besonders schweren Brandstiftung und Beihilfe zur Brandstiftung vorgeworfen. Ebenso soll Jihad R. bei der Planung und bei der Durchführung des Vorhabens Hilfestellung geleistet haben. Er gilt damit als der siebte Hauptverdächtige im Dresdner Juwelenraub. Die Festnahme erfolgte vor dem Landgericht am Hammerweg.

Zwei Ermittler der Soko Epaulette durchsuchten vor Ort das Fahrzeug des Beschuldigten. Gleichzeitig durchsuchten acht Beamte der Soko Epaulette die Wohnung des 22-Jährigen in Berlin-Kreuzberg. Unterstützt wurden sie dabei von Beamten der Berliner Polizei.

Der Beschuldigte soll am Mittwoch in Dresden dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (tka)

 

Das könnte Sie auch interessieren