Keine Diäten-Bescherung im Landtag

Eigentlich wollte die Kenia-Koalition am kommenden Mittwoch die Erhöhung der Abgeordnetenbezüge ab April 2021 beschließen. Die Novelle wird aber auf der Tagesordnung fehlen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    klapa
    09.12.2020

    Nicht aufgehoben, nur aufgeschoben!!

    Von Bescheidenheit und Sparsamkeit, wie sie dem Bürger abverlangt wird, keine Spur. Vorbildfunktion - Null.

    Und dazu fehlt ihnen auch noch das Feingefühl für die, die sie gewählt haben.

  • 3
    1
    Zeitungss
    09.12.2020

    Das Unverständnis der Finanzierer für das Zuckerle kommt wohl durch ??? In diesem Land müssen auch andere Bereiche wieder einmal auf den Boden zurückgeholt werden, denken wir nur an den ÖR.
    Begründen wollte die Erhöhung für die Abgeordneten trotz Nachfrage niemand erklären. In verschiedenen Kreisen wird der Begriff "leistungsloses Einkommen" ins Spiel gebracht, widersprechen kann man dem wirklich nicht, wenn man die Leistungen einzelner Volksvertreter sich näher betrachtet. Dafür gibt es den Begriff "Hinterbänkler", stammt nicht von mir, gilt aber für Bund und Land.

  • 4
    1
    Einspruch
    09.12.2020

    Die nächsten Jahre sollte an Diätenerhöhung nicht mal gedacht werden. Alle müssen sich einschränken, gehen vielleicht pleite oder verlieren die Arbeit, aber die Herren und Damen lassens krachen? Für was eigentlich? Für Leistung?

  • 5
    1
    Klanö
    09.12.2020

    Dem Beitrag von nnamhelyor kann ich nur zustimmen.

  • 35
    4
    nnamhelyor
    08.12.2020

    Die jährlich knapp 9 Mio € Mehrkosten sollte man doch lieber dort investieren wo die Gesellschaft, bzw. der Bürger auch einen echten Mehrwert davon hat! Ganz spontan fällt mir da die Digitalisierung, der Pflege- und Gesundheitsbereich ein.